Technik

Software

Die Komponenten der Software TimeSafe Leistungserfassung sind Eigenentwicklungen der Infotech AG. Die Applikationen (ab Version 2012) wurden mit dem Visual Studio von Microsoft in der Programmiersprache C#.NET entwickelt. Dank dem Einsatz modernster Komponenten und Werkzeuge wird ein Maximum an Flexibalität und Investitionssicherheit erreicht.

Der Web-Client basiert auf dem Microsoft ASP.NET MVC Framework und kann dank Responsive Design auch auf mobilen Geräten zur Leistungserfassung genutzt werden.

Datenbank

Als Datenbank wird der Microsoft SQL-Server eingesetzt. Die TimeSafe Leistungserfassung kann auch mit der kostenlosen Version Microsoft SQL-Server Express-Edition betrieben werden. Der Microsoft SQL-Server ist ein verbreiteter und leistungsfähiger Datenbankserver. Dank der Konzentration auf den Microsoft SQL-Server konnte die Leistungsfähigkeit der Datenbank voll eingesetzt werden. Kritische Abläufe sind durchgehend transaktionsorientiert aufgebaut und gewährleisten so ein höchstes Mass an Stabilität. Dank optimaler Indexierung wird selbst bei grossen Datenmengen eine optimale Verarbeitungsgeschwindigkeit erreicht.

Ab der Version 2018 unterstützen wir die Microsoft Cloud-Datenbank Azure SQL. D.h. Sie können die Datenbank in der Cloud betreiben und dennoch komfortabel mit TimeSafe weltweit und ohne Server arbeiten.
Dabei geniessen Sie alle Vorzüge einer Windowsanwendung kombiniert mit den Vorteilen einer Cloud-Lösung.

Die unterstützten Versionen sind in den Systemvoraussetzungen beschrieben.

Mandantenfähigkeit

Mit der TimeSafe Leistungserfassung können Sie mehrere Mandanten auf demselben System betreiben. Das Erstellen einer zusätzlichen Datenbank auf dem bestehenden System und die Eingabe der Lizenz genügen. Danach steht Ihnen im Anmeldebildschirm der zusätzliche Mandant zur Verfügung. Diese Variante eignet sich vor allem, wenn Sie eine komplette Trennung zwischen den Mandanten benötigen.

Ab der Version 2014 ist es zudem möglich, innerhalb eines Systems Mandanteneinstellungen zu definieren und so in der gleichen Datenbank mehrere Gesellschaften abzubilden. Dadurch sind die Mitarbeiter und die Adressen nur einmal zu erfassen. Diese Variante eignet sich vor allem, wenn die Mitarbeiter übergreifend arbeiten. Zudem sind in dieser Variante keine zusätzlichen Lizenzen nötig.

Mehrsprachigkeit

In den Systemeinstellungen können Sie die Sprache vorgeben, in welcher die Elemente der Software angezeigt werden sollen. Zusätzlich kann jeder Mitarbeiter seine gewünschte Sprache definieren und auch die Rechnungen können Sie in unterschiedlichen Sprachen erstellen.